Tashkent, Hauptstadt Uzbekistans

Zum Glück ließen die Temperaturen am Freitag abend aufgrund eines aufkommenden Windes und etwas Bewölkung nach, so dass die Nacht mal wieder angenehmer wurde.

Da auch am Samstag vormittag die Sonne nicht dauerhaft zum Vorschein kam und die Temperaturen damit ganz angenehm, nutzten wir den Tag, um eine Sightseeing-Tour mit dem Bus zu unternehmen.

Anbei ein kleiner Überblick über die Stadt.

Den Sonntag verbrachten wir mit weiteren Besichtigungen in den Parks - es wurde kühler, gegen Abend kam ein Gewitter auf.


Da wir vor Mittwoch die Einladungsregistrierung für den Iran nicht bekommen werden, muß die Zeit noch etwas genutzt werden. Deshalb stellten wir uns am Montag schon einmal vor der turkmenischen Botschaft an. Dort erfuhren wir (wie uns zwar schon bekannt war, aber man hat ja Hoffnungen), dass wir nur mit Visa des Landes, in das man ausreisen will, das Transitvisum bekommen kann. Die Formulare gab man uns mit, so dass wir diese schon im Vorwege ausfüllen können. Dann suchten wir das Iranische Konsulat schon einmal auf, um auch hier rechtzeitig gewappnet zu sein. Eine SIM-Karte konnten wir auch noch kaufen (da wir ja mittlerweile eine Registrierung vorlegen konnten), und so verging dann auch dieser Tag in aller Ruhe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Albi (Montag, 19 Oktober 2015 07:15)

    Hallo Ihr drei,
    langsam holen wir auf, auch wenn nur Dank eurer Visawartezeiten. Sind jetzt in Samarkand (hübsch!) und werden am 24.10.15 nach Turkmenistan einreisen (müssen). Planen Höhe Dashoguz die Grenze zu passieren. Wie sind eure Pläne?
    Herzliche Grüße, Albi